Offener Brief an die Community und Serverleitung

  • Hallo sehr geehrte Community,


    Ich habe mich dazu entschlossen hier mal ein paar wenige Worte zu finden um mal das aktuelle Geschehen auf USA-Life kurz und knackig zusammen zufassen. Momentan sind im Vergleich zu vor den Ferien viel weniger Leute online. Ich muss leider gestehen das ich es jetzt schon 2 mal mitbekommen habe wie der Server down ging und wir probieren das zu vermeiden. Dafür bräuchte man aber die komplette Community und die Server Leitung.


    Wir sind halt wie sehr viele Rebellen der Meinung das es seit 2 Jahren immernoch kein Endgame gibt. Das Endgame besteht daraus das man auf der Hauptstraße rumsteht rumfährt und immer wieder das gleiche RP macht. Wir versuchen das ja ein bisschen abzuwandeln indem wir zwischendurch unsere eigenen Events machen, aber naja irgendwie schlagen die fehl oder es wird nicht wirklich drauf eingegangen. Kurz gesagt den Stammspielern wird es wieder Langweilig und sie gehen->weniger Spieler auf dem Server = Keine neuen Leute connecten.


    Sommerloch hin oder her, die Leute sind ja da, spielen nur nicht auf USA-Life. Sollten die Spielerzahlen zB. bei 70/80 statt bei 50/60 stehen dann connecten auch automatisch mehr Leute. Wir finden es auch sehr problematisch, dass kaum noch Polizisten da sind. Viele Polizisten haben demnach ja auch gekündigt weil sie nicht gut finden wie die Sachen teilweise im USPD laufen. Die maximale Copzahl lag bei 12. Vor 3 Wochen war sie noch Abends im Schnitt bei 20+.


    Um nochmal aufs Endgame zurück zu kommen: Es kommen genug Vorschläge aus der Community, auf diese wird aber zum Teil garnicht eingegangen (vgl. Neue Farmrouten) wo ich mich auch hingesetzt habe und Routen ausprobiert habe, oder es wird erst Wochen später geantwortet. Das Coming Soon ist zum Beispiel schon Endlos lange auf der Map. Es gibt halt einfach nix neues was man machen kann und deshalb gehen UNSERER Meinung nach die Spielerzahlen flöten.



    Seht es als gut gemeinte Kritik an. Wir sind eine Community und müssen zusammen der Server aufrecht halten.


    Mit Besten Grüßen


    Das Fürstentum Eis

  • Wir finden es auch sehr problematisch, dass kaum noch Polizisten da sind. Viele Polizisten haben demnach ja auch gekündigt weil sie nicht gut finden wie die Sachen teilweise im USPD laufen. Die maximale Copzahl lag bei 12. Vor 3 Wochen war sie noch Abends im Schnitt bei 20+.

    Auch wir sehen diesen Punkt als Problematik, aber das als (einzigen) Grund anzuführen, ist schlichtweg einfach Schwachsinn.

    Es gibt genügend Möglichkeiten Probleme in der Polizei anzusprechen, sei es an uns direkt, Vertrauenscops und notfalls der Support. Aber kaum einer von denen die deswegen gekündigt haben, nutzen diese Möglichkeit. Wenn diese nicht sagen, was sie nicht in Ordnung finden, dann können wir es auch nicht ändern.


    Und ich meine was hat sich zu vor 3 Wochen in der Polizei so krass geändert, dass so viele Leute aus dem genannten Grund kündigen?


    Viele Leute kündigen, weil sie einfach Lust wieder am Ziv leben haben. Zum Teil sind/waren auch Gangs dafür verantwortlich, dass es größere Kündigungswellen gibt/gab durch ihr Verhalten.


    Zu allerletzt kündigen Leute, weil sie nach ihrer Meinung Upranks viel zu Spät bekommen. Aber man kann nicht erwarten jeden bzw jeden zweiten Freitag einen Uprank zu bekommen.


    Denke Punkt 1, wird von unserer Seite abgedeckt. Zu Punkt 2 mit Gangs die den Spaß der Cops nehmen, reden PL und Serverteam häufig.


    Und den 3 Punkt kann man nicht ändern, denn Upranks bekommt man nach gerechten Anforderungen.

  • Jetzt mal den Grund aus und vor: Es sind halt einfach keine Cops auf dem Server obwohl genug da sind (Teamspeak, andere Games). Die müssten ja nur connecten.


    LG Kalteis

  • Jetzt mal den Grund aus und vor: Es sind halt einfach keine Cops auf dem Server obwohl genug da sind (Teamspeak, andere Games). Die müssten ja nur connecten.


    LG Kalteis

    Klar Cops haben wir noch welche und auch noch genug. Keiner kann sie zwingen, zumal auch für viele jetzt Schule oder Ausbildungen anfangen.

    Ich denke das ganze legt sich in der nächsten Zeit wieder.

  • Zum Thema Cops muss ich Aiden recht geben. Ich kann von mir aus sagen das ich in letzter Zeit nicht so Aktiv war wie früher. Das liegt daran das es zum 1. dass es (noch) Sommer ist. Und zum 2. Da ich ein Hobby gefunden haben das ich lieber ausführe anstatt 3h am Pc zu hocken und Arma 3 zu spielen. Ich denke die Leute kommen wieder wenn es kälter wird.

    cool-squared

  • Zum Thema Cops muss ich Aiden recht geben. Ich kann von mir aus sagen das ich in letzter Zeit nicht so Aktiv war wie früher. Das liegt daran das es zum 1. dass es (noch) Sommer ist. Und zum 2. Da ich ein Hobby gefunden haben das ich lieber ausführe anstatt 3h am Pc zu hocken und Arma 3 zu spielen. Ich denke die Leute kommen wieder wenn es kälter wird.

    Vgl. 1.0 2.0...

  • Moin Moin!


    Viele Leute kamen kurz nachdem ein großer geschlossen wurde (ich verzichte auf den Namen des Servers). Dann merkte man, dass viele Regeln eher undurchdacht sind, sowie man nur Kontakte im Support braucht um keine Bestrafung zu bekommen. Das Supportteam arbeitet eher sehr Unprofessionell was zu guter letzt auch mein Grund fürs Aufhören war. Dazu zählen "OffRP Sprüche vom Support (FGI)" oder auch während eines Supportgespräches Leute dazu zu holen und ihnen eher die Akten von sich vorzulesen anstatt zu Supporten. Schwierig.


    Dazu kommt noch eher schlechtes RP, Hunting von Gruppierungen (FGI damals V) sowie Power Rp und man hat overall meine Sicht von USA Life.


    Das Prinzip ist gut. Schmuggeln von Waren bringt Spielraum für RP nur muss dieses RP auch gewollt sein.


    Zum Schluss möchte ich noch sagen das ich in den Gesprächen die ich mit Larry geführt habe, gemerkt hab das er Bock auf das Projekt hat und sich wirklich reinhängt.