Beiträge von Shido

    Ich verstehe nicht warum man für jeden Vorfall direkt einen Pranger-Beitrag erstellt.


    Das Video sagt wenig bis gar nichts über das vorherige RP, welches hier von beiden Seiten unterschiedlich geschildert wird, aus und lässt keine objektive Wertung zu. Dazu ist der Beitrag als allgemeingeltend verfasst, obwohl nur eine Situation anstelle von mehreren, die laut des ersten Beitrags täglich vorkommen, gezeigt wird.
    Es sieht mir eher nach einem Problem aus, dass man privat klären oder eventuell mit Videos zusammen mit einem Supporter bereden sollte.


    Da ich die herangehensweise an das Thema als falsch und nicht aussagekräftig genug empfinde und das Risiko zu hoch ist, dass nur Streitereien und Wortgefechte entstehen, bei denen einige beleidigend werden, schließe ich den Beitrag an dieser Stelle.


    Bevor ihr anprangernde und provokante Beiträge erstellt, ladet vorher Videos hoch, die eure Aussagen bekräftigen und stützen, ansonsten führen sie zu nichts außer einer ungerechtfertigten Rufschädigung.


    :closed

    Sehr geehrter Herr Bierbank,

    leider muss ich Ihnen mitteilen, dass uns Ihre Bewerbung inhaltlich nicht überzeugen konnte.

    Außerdem haben Sie sehr wahrscheinlich kein ausreichendes Wissen über unseren Server,

    da sie die Mindestanforderung von 4 Wochen aktiver Spielzeit nicht erfüllen.


    Mit freundlichen Grüßen

    Die Support Leitung

    :abgelehnt::closed

    Naja, genau deshalb habe ich ja noch etwas geschrieben gehabt und die beiden hatten sich danach geeinigt.

    Es war ja schon Ruhe eingekehrt und die Klärung der Dinge eingeleitet.


    Ich denke, dass das Schließen nun nicht mehr notwendig ist, außer es sollte zu weiteren Off-Topic Beiträgen kommen.

    Man kann aber darauf Aufmerksam machen. So kann jeder mal darüber nachdenken auch Polizisten die noch nicht auffällig geworden sind.

    Es kommt immer darauf an, wie man auf Dinge aufmerksam macht.

    Hier im Thread war es beispielweise als Antwort auf ein Kommentar eines Polizisten, die direkt gegen die Polizei ging. Klar wurde euch gegenüber etwas negatives gesagt, jedoch ist die Art der Reaktion die du gewählt hast, nicht die friedlichste. Wenn man auf Vorwürfe jedes mal mit Vorwürfen antwortet, so wie hier in diesem Thread, dann ist es kein Wunder, dass eine riesige Diskussion und ein Geflame bzw. Streitereien entsteht bzw. entstehen.


    Kern eines gesitteten Miteinanders ist es Punkte in Vorwürfen oder Diskussionen aufzugreifen und diese möglichst objektiv zu beurteilen, auch wenn sie einen selbst betreffen, und dann seine Meinung dazu abzugeben. Einfach auf die anderen losgehen führt dabei nie zum Ziel.


    Damit will ich dir nicht die Schuld an der Eskalation hier zuweisen, jedoch wollte ich das einfach mal gesagt haben, weil es hier mehrfach vorkam.


    Esteban Martinez und Seiji Aino

    Solche Beiträge sind unnötig. Mag sein, dass euch schlechtes widerfahren ist oder eure Aussagen eventuell sogar stimmen, jedoch passt dies nicht in dieses Thema und generell sind solche Anschuldigungen ohne Beweise haltlos und einfach nur rufschädigend. Zudem seid ihr beide nicht an diesem Krieg beteiligt und deshalb würde ich euch bitten, gar nicht erst in dieses Thema zu schreiben.

    Schließlich ist es eine Sache zwischen der 75th und ALB.


    Mahad Lockwood

    Feuerholz nachzuwerfen, nachdem Aiden Carter versucht hat die Situation zu beruhigen war auch nicht die feine Art.


    Überdenkt eure Beiträge immer noch ein zweites Mal, bevor ihr aus Emotionen heraus antwortet. Das verhindert viele Streitereien und entspannt das ganze Miteinander.


    ___________________________________________________________________


    Jetzt würde ich darum bitten, dass sich hier nur noch von ALB, der 75th und der Server Leitung über den Krieg geäußert wird und die off-topic Gespräche im Teamspeak oder per Privatnachricht geführt werden.



    Deshalb dachte ich mir, man könnte eine Caesar BTT einfügen um einfach mit bisschen SWAG und einem neuen Gefühl von Auftrag zu Auftrag fliegen.

    Eine Caesar um Leuten zu helfen?

    Wenn ein Unfall auf einem der Flughäfen passiert, wird sie eventuell einen Nutzen haben, jedoch ist dies genau so gut mit dem Hummingbird oder der Xian zu erreichen. Da es dann eine Sondersituation wäre und die Caesar bis zu dem Punkt entweder nur im Kreis geflogen ist oder erst ausgeparkt werden müsste, wäre z.B. ein Humming passender, weil er mobil ist und für nahezu jeden Einsatz verwendet werden kann.

    Zudem ist der Tank der Caesar nach wenigen Minuten leer und man müsste nach wenigen Fällen zwischenlanden.

    Das Landen auf unebenem Gelände oder sogar der Straße erfordert ein bisschen Geschick, Gefühl für die Armaphysik und natürlich einer ausreichende Mapkenntnis um Stellen ohne Mauern, Zäune und kleine Bäume zu finden. Selbst wenn das Landen klappt, müsstet ihr sicherlich teilweise 50-200 Meter zum Unfallort laufen, weil ihr euch bei der Landung verschätzt und dran vorbeizieht.

    Solltet ihr die Straße zum Landen benutzen, wird die Straße von einem Flugzeug blockiert und belästigt jeden Autofahrer und wird auch für den ein oder anderen Unfall sorgen.

    Danach kommt dann noch das Abheben, das auch von allen Faktoren der Umgebung erschwert wird und ein Beschlagnahmen und Reloggen wäre dafür auch keine Lösung.


    Zwar verstehe ich den Wunsch nach etwas neuem, jedoch sind Flugzeuge für den TMS sehr unpassend.

    man könnte natürlich einen Panzer zur Abwechslung einfügen aber das wäre natürlich auch übertrieben

    Es wäre nicht nur übertrieben, sondern auch extrem langsam und nicht den Umständen entsprechend. Außerdem auch ein sehr großes Gefahrenpotential bei Unfällen und in Kampfgebieten.

    Man sagt zum Beispiel das Fahrzeuge nicht zerstört werden , gibt der Alive Blacklist sogar noch 1. Mio $ und letztendlich fehlen doch 3 Hemmts. , mit der Aussage wir wollten sie nicht Choppen von Zerstören war nicht die Rede.

    Ich lass das mal hier:

    §7 5. Gestohlene Fahrzeuge dürfen nur bei nicht eingehaltener Lösegeldforderung zerstört oder verkauft werden. [...]

    Wenn ihr das geforderte Geld gegeben habt, dürfen sie beides nicht tun.


    Aber das war nur am Rande.

    Auf mich wirkt es als hättest du den Grund des Banns noch nicht ganz verstanden.

    Ja, Value of Life war auch ein Teil davon, aber der Hauptgrund war das Trolling, das du in deinem Post nicht aufgegriffen hast.


    Du hast geschrieben, dass du so sehr damit beschäftigt warst, die Dinge zu tun, die dir nicht verboten waren, wie z.B. im Kreis laufen, hin- und herlaufen, den anderen Turm hochlaufen, den Hemtt knacken, die anderen lächerlich zu machen anstatt dem RP-Sinn zu folgen und nach einer Androhung von Beschuss beim Hochlaufen des Asservatenkammergebäudes das Gelände zu verlassen oder die Situation mit einer Kampfhandlung zu erwidern.

    Du hast weiterhin, mit deiner Waffe auf dem Rücken, die andere Partei so lang provoziert und genervt bis sie dich letzten Endes erschossen hat.


    Daraufhin hast du das Video fertig gemacht und wolltest die andere Partei wegen RDM melden, nachdem du sie ohne Ende provoziert hast. Dazu kommt, dass du ein beleidigendes Bild im Teamspeak hattest, was die Partei noch weiter ins Lächerliche ziehen sollte als deine Aktion an der Asservatenkammer.


    Ich frage mich wie schwach der Wunsch nach einem gesitteten Miteinander ist, dass man andere Leute so lange provoziert, nervt bzw. aufregt bis sie einen vermeindlichen Regelbruch begehen um diesen dann zu melden.

    Quasi das Baiten in einen Regelbruch um Leute wegbannen zu lassen.


    Da muss ich dir leider sagen, dass ich dafür keinerlei Verständnis habe und den Sinn dahinter nicht sehe. Selbst, wenn man eine Person nicht mag, sollte man zumindest so vernünftig sein, dass man sie nicht in eine Falle lockt um sie loszuwerden, sondern auf einer menschlichen Weise versucht die Probleme zu mildern um auf ein Tolerieren beider Seite hinzuarbeiten.


    Selbst, wenn ihr euch auf dem Server täglich begegnet und abknallt oder sonstiges, sollte jeder in der Lage sein das Spiel auch als Spiel wahrzunehmen und im Nachhinein normal mit den anderen reden zu können. Natürlich ist man manchmal angepisst, wenn man mit den Aktionen der anderen nicht zufrieden war, aber kommt ihnen doch eventuell mit Nettigkeiten entgegen, macht ihnen Komplimente für gute Fights oder irgendetwas in die Richtung. Wenn ihr anderen etwas gebt, bekommt ihr sehr wahrscheinlich auch etwas zurück und die Situation entspannt sich ganz von alleine.


    Zum Abschluss möchte ich sagen, dass ich gegen die Milderung der Strafe bin.

    Diese kommende Woche gibt dir, deiner Gruppierung und auch jedem anderen, der diesen Text liest die Gelegenheit über das Miteinander auf dem Server nachzudenken.


    Ist es nötig sich gegenseitig zu provozieren?

    Ist es nötig sich zu beleidigen?

    Ist es nötig andere runterzumachen?


    Ist es nicht vielleicht sinnvoll das Spiel zu genießen?

    Ist es nicht vielleicht sinnvoll nicht nur negative Dinge zu äußern, sondern auch Bewunderung oder Dank?


    Die meisten Hass-Situationen entstehen meines Erachtens durch Gefechte und der Unzufriedenheit mit dem Verlieren bzw. mit dem Ablauf/Anfang des Gefechts.

    Bevor ihr anderen an die Gurgel geht, überlegt ob die anderen nicht wirklich einfach mal besser waren oder ihr Fehler gemacht habt oder einfach irgendwelche Missverständnisse aufgekommen sind.


    Ohne eine wirkliche Meinung zu dem ganzen Thema abgeben zu wollen:


    Ihr redet davon, dass es keinen Unterschied macht ob man die Waffe verliert oder der andere sie bekommt, weil man sich sowieso eine neue kaufen muss.

    Dadurch wird es dargestellt als wäre es nur positiv, jedoch muss sich die andere Person dadurch beim nächsten Tod keine Waffe kaufen und verliert kaum Geld.

    Dadurch wird dann das Farmen uninteressant und weniger nötig und das reine Überfallen wird eine neue Farmmethode, weil sich die Waffen im Auktionshaus verkaufen lassen.


    Als Beispiel haben wir, als sn!p, damals fast nie farmen müssen. Jeder hat sich ein Grundkapital + Farmfahrzeuge zusammengefarmt und sich dann die Rebellen/Kartell/Hells Angels Lizenz gekauft und Equip gekauft.

    Sobald es dann zu einem Überfall kam, haben wir sehr häufig gewonnen und die Waffen der anderen eingesackt und im Auktionshauslager oder Schließfach o.ä. eingelagert und hatten schon mal ein "kostenloses" Extraleben.

    Sollte jemand mal keine Waffe aus einem Gefecht rausbekommen, wenn er gestorben ist, hat er sich einfach eine Pistole gekauft und war nach dem nächsten Gefecht wieder voll ausgestattet.


    Situationsbeispiel:

    Mist, alle sind draufgegangen und keiner hat Bock eine Waffe aus dem Lager zu holen oder so.

    "Okay, lass alle Pistolen kaufen und Cops hochnehmen, ez. Loot"


    --


    Auch, wenn ich es nicht schlimm finde, wenn ich als Polizist überfallen werde, so wird die Polzei quasi eine Lootbox mit 4 Rädern, Blinklichtern und lauten Geräuschen.

    Das schönste daran? Sie fahren dir sogar hinterher und bringen dir den Loot, weil sie ihren Job machen wollen.


    ~


    Einfach nur als Diskussionspunkt der bisher ausgelassen wurde

    sry aber diese stundenzahl ist übertrieben..

    Finde ich an sich nicht.

    Wenn man eine eigene Gang hat, kann man sich ja auch einen gewissen Standard setzen.


    Jedoch weiß ich nicht ob FST noch existiert bzw. rekrutiert, da der Postverfasser einen permantenen Bann bekommen hat.

    Wie ihr bereits in der Polizeibesprechung angesprochen habt, wird es Gegenmaßnahmen geben bzw. gibt es bereits Gegenmaßnahmen.


    §2 5. Das Provozieren von Gefechten ist regelwidrig und wird als Ausnutzung einer Grauzone gesehen.


    Somit ist es regelwidrig, sollte eine Person die Waffe nach mehrmaligem Auffordern usw. ohne, dass ein Call kam oder eine Drohung nicht wegstecken und dann nach notwendigem Tasern der Beschuss eröffnet wird.


    Der Unterschied ist nun, dass Zivilisten nicht permanent fürchten müssen getasert und komplett aus dem "Spiel" genommen zu werden. Somit muss von beiden Seiten nun eine Art Kommunikation herrschen bevor geschossen wird.


    Man muss auch bedenken, dass die Zivilisten einen Großteil der Serverpopulation ausmachen und somit auch ihr Spaß eine wichtige Rolle spielt.


    --


    Ich sehe durch die Regeländerung eine kommende Entspannung auf Seiten der Zivilisten und dadurch auch einen möglicherweise entspannteren Umgang mit der Polizei.

    Dadurch, dass der Taser nicht mehr unkommentiert und unbeantwortet geschehen kann, ist es fairer für die Zivilisten und die Möglichkeiten der Polizei werden nicht stark eingeschränkt, sondern leicht geschwächt.

    Die Spielstunden lassen sich außerdem nicht zu 100% in die Aufnahmezeit übertragen.

    Häufig werden Disconnects, Lobbyaufenthalte oder sogar der Desktop weiter aufgezeichnet, weil das Stoppen der Aufnahme vergessen wurde.


    Ansonsten würde ich sagen, dass evtl. das manuelle Speichern manchmal vergessen wurde bzw. ein Disconnect durch Internetprobleme einen Kick herbeigeführt hat und die Spielzeit verloren ging, jedoch wäre das auch im Connectionlog erfasst worden.


    Einfach noch mal überprüfen ob die Aufnahme nur von der Spielzeit ist oder auch Pausen etc. aufgenommen wurden.