Regeländerung: 09.03.2017 24:00Uhr

Legende:

*-------* alt

*-------* neu


§6 Kampfsituation

2. Sobald eine “RP-Situation” in eine “Kampfsituation” übergeht darf die Person, die überfallen wird, sofort jegliche Gegenmaßnahmen ohne Ankündigung ergreifen.

8. Wenn jemand eine “Kampfsituation” beispielsweise durch das Wort „Überfall“ auslösen will muss das beim Gegenüber ankommen. Hierbei hat der Akteur sorge zu tragen, dass der "Call" ankommt. Tut er das nicht, gelten Schüsse als "RDM".


2. Bei dem Erhalten einer Forderung (zb. Überfall) darf der, der diese erhält, sofort jegliche Gegenmaßnahmen ohne Ankündigung ergreifen. Bei nicht Einhalten der Forderung darf von beiden Seiten geschossen werden. Dabei wird aus der RP-Situation eine Kampfsituation.

8. Wenn jemand eine “RP-Situation” beispielsweise durch das Wort „Überfall“ auslösen will muss das beim Gegenüber ankommen. Hierbei hat der Akteur sorge zu tragen, dass der "Call" ankommt. Tut er das nicht, gelten Schüsse als "RDM".


§12 GANGS (CLANS) UND TAGS

3. Wenn eine Person des “Clans” überfallen wird, werden alle “Clanmitglieder” sowie Verbündete auch überfallen. Jeder dieser Personen kann gegen diesen Überfall vorgehen. (siehe Kampfsituation)

4. “Clans” die verbündet sind, werden ebenfalls als ein “Clan” angesehen und können somit ihren Verbündeten helfen, werden aber auch gleichermaßen überfallen.


3. Wenn eine Person des Clans überfallen wird, hat jedes Clanmitglied sowie jeder Verbündeter (Bündnis) NICHT das Recht zu schießen. Erst, wenn aus der RP-Situation eine Kampfsituation wird, darf geschossen werden. Beispielsweise durch Nichteinhalten der Forderung.

4. “Clans” die verbündet sind, werden ebenfalls als ein “Clan” angesehen und können somit ihren Verbündeten helfen.


Der grundsätzliche Inhalt dieser Änderung:

Wenn ein Kollege, mit dem man im Clan ist, überfallen wird, darf man nicht direkt schießen, da ein Überfall, eine Forderung keine Kampfsituation mehr eröffnet.

Erst wenn eine Kampfsituation zb. durch das Nichteinhalten der Forderung gestartet wird darf geschossen werden. Dies gilt natürlich auch für die Überfallende Partei.

Die Regel, dass gefesselte Spieler nicht callen dürfen ist hierbei unwichtig, da man ja erst nach Kampfbeginn fesseln darf.

Hierbei ist verstärkt auf die "Value of Life" Regel zu achten.


Diese Regel tritt ab dem 09.03.2017 um 24:00 Uhr in Kraft

    Teilen

    Kommentare