Regeländerung: 16.04.2017 12:00 Uhr

Legende:

*-------* neu

*-------* bearbeitet


§14.4 Polizei-HQ-Angriff

Als ein “Polizei HQ Angriff” wird das Angreifen von Polizisten im HQ gesehen, solange keine RP-/Kampfsituation, welche ausserhalb des HQs begonnen hat, sich in das HQ verlagert.

2. Um ein Angriff zu starten und ausnahmslos jeden Polizisten zu töten muss man vor Beginn des Feuergefechtes eine allgemeine Nachricht an alle Polizisten schreiben in der definitiv steht, dass bei nicht Einahlten der forderung, in 5 Minuten geschossen wird. Bei diesem Feuergefecht gelten die allgemeinen "Kampfgebiet Regeln".


§14.6 Grenzpostenübernahme

1. Als eine Grenzpostenübernahme wird der Angriff auf Polizisten im Grenzposten gesehen, mit der Absicht diesen für sich zu beanspruchen.

2. Die Polizisten im Grenzposten gezielt anzugreifen ist ebenfalls erst ab 10 Polizisten erlaubt.

3. Einen Call zu setzten um sicher durch den Grenzposten zu gelangen ist keine Grenzpostenübernahme.

3.1. Das absichtliche Betreten des Grenzpostens mit illegalem Equip, um die Polizisten auszunehmen, wird als Cop-Baiting angesehen und ist daher verboten!

4. Wenn weniger als 10 Polizisten online sind, ist es Zivilisten trotz allem erlaubt diesen für eigene Zwecke zu verwenden. Doch sobald auch nur ein Polizist den Posten betritt, um seinen Dienst anzutreten, MUSS jeder dieser Zivilisten den Grenzposten ohne Gegenwehr verlassen.

    Teilen

    Kommentare 2

    • Ich fände es besser wenn Regeländerungen in Zukunft ohne Anglizismen verfasst werden. Ich habe zwar kein Problem damit diese zu verstehen jedoch kann ich mir vorstellen, dass es den ein oder anderen Spieler gibt welcher diese nicht richtig interpretiert. Daher würde ich mir wünschen das Regeln ausschließlich auf Deutsch formuliert werden, damit es im Spiel nicht zu Missverständnissen kommt.

      PS: Das ist in keinem Fall böse gemeint. Ich benutze selber viele Anglizismen, daher weiß ich wie viele Leute es gibt die diese falsch verstehen.

      Mit freundlichen Grüßen,

      Jan
    • Wieder mal nicht optimal formuliert.